17.08.2017

FÜR EINEN GANZHEITLICHEN ANSATZ

Grüne fordern dezentrale Sozial- und Gesundheitszentren und mehr Telemedizin in Lippe

"Die neue Landesregierung von NRW hat für die zu gründende medizinische Fakultät in Bielefeld einen Digitalisierungsschwerpunkt angekündigt. Diese Idee soll der Kreis schnellstmöglich für Lippe aufgreifen, um unter anderen die fachärztliche Versorgung in den kleineren Städten und Gemeinden auch mit den Chancen der Telemedizin sicherzustellen. In einem gemeinsamen Projekt von Kreis, Städten und Gemeinden, Klinikum Lippe, Universität Bielefeld und der lippischen Wirtschaft kann die Entwicklung der Digitalisierung für die Gesundheits- und Sozialversorgung in Lippe genutzt werden und als Modellprojekt dienen", so der grüne Bundestagskandidat und Kreisvorsitzende Robin Wagener. Wagener und die Kreisvorsitzende Dr. Inga Kretzschmar betonen die Chancen dieser Zusammenarbeit: "Der Kreis könnte gemeinsam mit den Städten und Gemeinden soziale und medizinische Zentren in einigen Orten betreiben und hier zusammen mit dem Klinikum und der Ärzteschaft die medizinische und soziale Beratung sicherstellen. Durch diesen Ansatz wird das Angebot für unterstützungs- und hilfebedürftige Menschen im Bereich Gesundheit und Soziales erweitert. Der Schlüssel liegt hier jedenfalls in der Zusammenarbeit im Sinne der Menschen in Lippe." "Die Grüne Kreistagsfraktion wird diesen Impuls aufgreifen und einen Antrag im Rahmen des Zukunftskonzeptes 2025 einbringen. Die dezentrale Versorgung in den lippischen Städten und Gemeinden, die Telemedizin, all das passt gut zum Zukunftskonzept des Kreises und sollte hiermit umgesetzt werden.", so der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kreistag Werner Loke.

16.08.2017

Koczy: Lippisches Potential gegen die Wegwerfgesellschaft unterstützen

Ute Koczy, Bundestagskandidatin für den Wahlkreis 135 Lippe I

„Steuern senken, damit sich Reparaturen lohnen, ist für uns Lipper eine feine Sache“ unterstützt die grüne Bundestagskandidatin Ute Koczy die Forderung nach einer Senkung der Mehrwertsteuer bei Reparaturen. „Die große Nachfrage z.B. im Repair-Cafe in Lemgo zeigt, dass es viel Potential in unserem Kreis Lippe gibt. Damit sich das Reparieren wieder lohnt, ist eine Absenkung der Mehrwertsteuer auf 7 Prozent der richtige Weg.“ Koczy weiter: „Bei Telefonen, Leuchten, Waschmaschinen oder Schuhen fragen sich die Leute, wie man die Geräte wieder ans Laufen bringen oder reparieren kann. So lassen sich Rohstoffe sparen und ein Beitrag zur Müllvermeidung ist es außerdem. Dafür wollen wir Grüne Anreize setzen. Ich freue mich, dass wir damit auch an unsere Veranstaltung zum Klimapakt im Kreishaus Lippe vom Februar anknüpfen können.“ Hinweis: Die Kreistagsfraktion Lippe hatte am 11. Februar diesen Jahres eine Veranstaltung zum Thema „Klimaschutz regional denken und umsetzen“ für Lippe durchgeführt, bei der Ute Koczy einen Workshop zum Thema „Ressourcen – eine Frage des Kreislaufes“ mit moderierte.

Ute Koczy, Bundestagskandidatin für den Wahlkreis 135 Lippe I

Diese Informationen sind errschreckend: https://zeitung.sueddeutsche.de/webapp/issue/sz/2017-08-07/page_2.245522/article_1.3617856/article.html

"Es schrillen die Alarmglocken", kritisiert Ute Koczy, lippische Bundestagskandidatin der Grünen die lasche Haltung der Bundesregierung.

"Sauberes Trinkwasser gibt es nicht ohne Schutz und Gesetze. Der Eintrag von Dünger und Nitrat in den Boden muss begrenzt werden. Wer beim Nitrat auf Zeit setzt, hat beim Trinkwasser schon verloren.“ Auch Lippe steckt laut den Daten des Bundesumweltamtes mit Werten von 44 - 65,9 Milligramm pro Liter, die reduziert werden müssten, im Risiko. Bei den Belastungen zieht die EU eine Obergrenze von 50 Milligramm Nitrat pro Liter, die Wasserversorger sehen schon bei 37,5 Milligramm eine Grenze.

Ute Koczy

31.05.2017

Presseartikel und Kommentar aus der LZ

LZ vom 31.05.2017

Text, Foto und Kommentar:  Marianne Schwarzer

 

 

Anläßlich der Landesgartenschau fand der Nationalparktag der Grünen aus Ostwestfalen-Lippe in diesem Jahr in Bad Lippspringe statt. Im Bild Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahl aus OWL.

 

 

18.04.2017

Lippe ist bunt.gemeinsam.aufstehen.gesicht_zeigen

Rund 400 Lipperinnen und Lipper waren bei einer Kundgebung gegen die AfD in Lage dabei zu der ein Bündnis aus Parteien, Gewerkschaften und Kirchen aufgerufen hatte. Eindrucksvoll war die Rede von einem Mann, der vor knapp anderthalb Jahren aus Syrien geflüchtet war und die Reden der beiden Frauen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren.

Britta Haßelmann, Dr. Inga Kretzschmar, Ingrid Koch, im Bild von rechts

 

   Mehr »

05.12.2016

Grüne schicken Koczy und Wagener auf Bundestagskurs

Robin Wagener und Ute Koczy

Grüne schicken Koczy und Wagener auf Bundestagskurs

Mit Ute Koczy und Robin Wagener stehen zwei lippische Grüne auf aussichtsreichen Listenplätzen für die kommende Bundestagswahl.

Bei der Landesdelegiertenkonferenz in Oberhausen wählten die Delegierten die Lemgoerin Ute Koczy auf Platz 13, Robin Wagener aus Bad Salzuflen setzte sich auf Platz 18 durch.  In ihrer Rede warb Koczy für mehr Gerechtigkeit und faire Handelsbeziehungen. „Gerade in diesen Zeiten der Unsicherheit ist es wichtig, die Globalisierung in den Dienst des Gemeinwohls zu stellen.“ Wagener trat für die Innen- und Rechtspolitik und die Netzpolitik an. Zur Innen- und Rechtspolitik sagte er: "Wir wollen in einer freien, offenen und sicheren Gesellschaft leben. Und dafür brauchen wir keine populistischen Strafverschärfungsforderungen, sondern eine gut ausgestattete und starke Polizei, faire Verfahren und eine unabhängige Justiz."

Dr. Inga Kretzschmar, Sprecherin der lippischen Grünen, freut sich über die Listenaufstellung: "Mit Ute Koczy und Robin Wagener haben sich zwei engagierte und in der Region verwurzelte Grüne mit ganz unterschiedlichen Themenschwerpunkten durchgesetzt. Das ist gut für die Grünen und gut für Lippe und OWL. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Wahlkampf mit vielen Gesprächen an den Ständen und Haustüren."

"Der Mensch braucht die Begegnung" 
Jahresempfang: NRW-Ministerin Barbara Steffens besucht den Pöstenhof in Lemgo und diskutiert über Wohnformen im Alter

Lemgo (nu). Wie wollen wir im Alter leben? Um diese Frage ging es beim Jahresempfang des Kreisverbandes der Grünen am Samstag. Der Veranstaltungsort war passenderweise der Pöstenhof. Hier leben Menschen unterschiedlichen Alters und verschiedener Herkunft in einem Quartier zusammen. NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens lobte das offene Konzept.   Mehr »

Rolf Siedenhans berichtet über die Entstehung des Pöstenhof e.V.
Barbara Steffens, Robin Wagener und Ulrike Giebel
Die stellvertretende Ministerpräsidentin Sylvia Löhrmann und die Landesvorsitzende der Grünen Mona Neubaur gratulieren Robin Wagener nach der Wahl.
Die Lippischen Delegierten beim NRW Parteitag in Neuss

25.04.2016

Robin Wagener in den Landesvorstand der Grünen gewählt

Die nordrhein-westfälischen Grünen haben am Samstag den Sprecher der lippischen Grünen Robin Wagener auf Anhieb als Beisitzer in den Landesvorstand der Partei gewählt.

"Ich möchte mich für einen demokratischen, sozialen und im wirklichen Sinne liberalen Staat in einer offenen Gesellschaft einsetzen", so Wagener in seiner Rede vor dem Parteitag.

Der 35-jährige Bad Salzufler bewarb sich thematisch mit einem innen- und kommunalpolitischen Schwerpunkt: "Der Staat muss die Sicherheit der Menschen schützen - aber eine Sicherheit, die im Dienst der Freiheit steht, die Freiheit sichert. Gegen Bedrohungen der Sicherheit als Staat mit Bedrohungen der Freiheit zu reagieren, gefährdet am Ende beides."

Wagener war 11 Jahre Ratsmitglied in Bad Salzuflen und erreichte im letzten Jahr als Bürgermeisterkandidat 29 % der Stimmen.

Robin Wagener und Dr. Inga Kretzschmer

Dr. Inga Kretzschmar ist neue Sprecherin des Grünen Kreisverbandes - Grüne Lippe wählen außerdem DirektkandidatInnen für die Landtagswahl 2017

Bei ihrer letzten Mitgliederversammlung wählten die lippischen Grünen Dr. Inga Kretzschmar mit großer Mehrheit zur neuen Sprecherin. Gemeinsam mit Robin Wagener, der schon im November 2015 gewählt worden war, wird sie als Sprecherin des Kreisverbandes von Bündnis 90/Die Grünen Lippe die Partei in der kommenden Zeit durch die Landtags- und Bundestagswahl steuern.   Mehr »

25.01.2016

Wie geht es mit der Energiewende weiter?

Robin Wagener, 3. von links mit Vertretern der anderen Parteien

4 Sätze auf 11 Seiten: Klimaschutz ist für CDU und SPD in Lippe wohl erschreckend nebensächlich

Am letzten Wochenende fand in der Lipperlandhalle in Lemgo die Energiemesse statt. Unser Kreisvorstandssprecher Robin Wagener nahm für die Grünen an einer Podiumsdiskussion zum Auftakt teil und hob die Bedeutung des ländlichen Raums für die Energiewende hervor.

Zur Klimaschutzpolitik der lippischen Koalition von SPD und CDU erklärte er dabei: "Es ist eine richtige Entscheidung des neuen Landrats, die Energiemesse Lippe fortzuführen.
Aber dass der schwarz-rote Koalitionsvertrag auf 11 Seiten nur 4 Sätze zur Umweltpolitik übrig hat, lässt noch viel Luft nach oben. Noch werden die erfolgreichen Projekte aus der Zusammenarbeit von CDU und Grünen weitergeführt, aber diese Prioritätensetzung lässt Böses befürchten."

 

 

Zum Entwurf der Bundesregierung für ein neues Wertstoffgesetz appeliert Bündnis 90/Die Grünen Kreisverband Lippe mit einer Resolution an die Bundesregierung, die Landesregierung und den Bundesrat: Weitere Privatisierung der Abfallwirtschaft stoppen   Mehr »

01.12.2015

Mit dem Fahrrad nach Paris zum Klimagipfel

Bildquelle: http://greencycleparis.de/

In Paris tagt der Klimagipfel und eine Gruppe unerschrockener Radler*innen aus OWL wollte dabei sein. Leider haben die Terroranschläge das verhindert. Aber die Radler*innen haben ihr Ziel, die Notwendigkeit der Klimaschutzes zu demonstrieren, nicht aus den Augen verloren.
Sie sind trotzdem geradelt, wenn auch etwas an Paris vorbei. Alle Infos dazu unter http://greencycleparis.de/


Der Landesparteirat (kleiner Parteitag) der GRÜNEN NRW hat Sonntag (29.11.) in Essen eine Integrationsagenda für das Land NRW gefordert. In einem ohne Gegenstimmen angenommenen Antrag setzt sich die Partei für zusätzliche Lehrerstellen und Plätze in Kindergärten ein, fordert die Anerkennung von Bildungsabschlüssen sowie zusätzliche Anstrengungen des Bundes im Wohnungsbau.   Mehr »

23.11.2015

Grüne Lippe gut vertreten bei der BDK in Halle

Eindrücke von einer erfolgreichen BDK in Halle an der Saale. Neben der Wiederwahl des Bundesvorstandes und Delegiertenwahlen für den Parteirat, positionierten sich die Grünen zum Thema Flüchtlinge, Einwanderung, Arbeitszeit u Klimaschutz. mehr lesen

Robin Wagener mit Friederike Menz und Werner Loke
Stefan Engstfeld und Werner Loke im Gespräch, im Hintergrund Dr. Inga Loke

„Es gibt berechtigte Befürchtungen, dass mit den geplanten Abkommen zahlreiche europäische und deutsche Standards in vielen Bereichen gefährdet werden. Es droht eine Gefährdung des Umwelt-, Gesundheits-, Verbraucher- und Datenschutzes in Deutschland – und nicht zuletzt auch unserer rechtsstaatlichen Prinzipien. Wir Grünen sind keine Handelsgegner. Doch wenn hart erstrittene europäische Standards auf dem Spiel stehen, müssen wir uns dagegen wehren.

    Mehr »

Werner Loke Landratskandidat, Monika Düker MdL, Friederike Menz Sprecherin Kreisverband

"Wir brauchen eine bessere Willkommenskultur,  qualifiziertere Deutschkurse, menschenwürdige, ortsnahe Unterbringung für Flüchtlinge und eine schnellere Bearbeitung der Asylanträge." So lautet das Fazit der jüngsten Veranstaltung der Lippischen Grünen zur Flüchtlingspolitik.   Mehr »

Friedrich Ostendorff, MdB

Lebhafte Diskussionen und klare Antworten

bei Veranstaltung in Detmold zur Agrarwende mit MdB Friedrich Ostendorff  (27.05.2015)   Mehr »

Lebensgrundlagen erhalten – unser Auftrag!  

Hochwertige und gesunde Nahrungsmittel für alle, eine gesellschaftlich akzeptierte Tierhaltung, sauberes Wasser, intakte Böden und die Bewahrung der Artenvielfalt waren die Ziele der Landesdelegiertenkonferenz der GRÜNEN, die vom 30.-31.05.2015 in Bielefeld stattfand.   Mehr »

17.03.2015

Grüne wählen Kreisvorstand und Landratskandidaten

Bei der jüngsten Mitgliederversammlung der Kreisgrünen wurde der Kreisvorstand gewählt.

Als Kreissprecher wird weiterhin Werner Loke tätig sein, als gleichberechtigte Sprecherin ist Friederike Menz aus Lemgo für die ausscheidenede Manuela Grochowiak-Schmieding MdL gewählt worden. Das Amt des Kreiskassierers bleibt bei Jens Lux in bewährter Hand.

Als Beisitzerin wird neu Dr. Inga Loke die wiedergewählte Beisitzerriege Thomas Enzensberger, Jürgen Georgi und Dietmar Warnholtz ergänzen.

In der vorhergehenden Wahlversammlung wurde Werner Loke als Kandidat für die Landratswahl am 13. September bei nur einer Neinstimme gewählt.

Die Mitgliederversammlung fand in Bad Salzuflen statt, wo die Bündnisgrünen mit Robin Wagener den einzigen grünen Bürgermeisterkandidaten in Lippe aufgestellt haben.

Jürgen Georgi, Dr. Inga Loke, Werner Loke, Friederike Menz, Jens Lux und Dietmar Warnholtz, nicht im Bild Thomas Enzensberger
Wibke Brems MdL, Werner Loke Grüne Lippe, Ute Röder Kreis Lippe, Christian Horzetzky TenneT
ca. 90 Interessierte nahmen teil

GRÜNE: SuedLink ist notwendiger Teil des Stromnetzausbaus

Forderung nach plausibler Trassenauswahl und nach Erdverkabelung

Auf der Diskussionsveranstaltung der GRÜNEN Kreisverbände Lippe und Höxter zur Planung der SuedLink-Stromleitung sprach sich Wibke Brems, Landtagsabgeordnete von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, für eine nachvollziehbare Auswahl des Trassenverlaufs und für eine Erdverkabelung zur Gesundheitsvorsorge aus.   Mehr »

20.01.2015

Ein Zeichen für Toleranz

Lipper haben am Samstag ein starkes Zeichen für Demokratie, Meinungsfreiheit und Vielfalt gesetzt.

Gemeinsam mit vielen Parteien, Gewerkschaften, Religionsgemeinschaften und Medien haben wir Grünen zu der Veranstaltung aufgerufen.

2000 Menschen haben an der Demonstration teilgenommen.  

 

 

 

27.11.2014

Wir klicken regional! – online fair in OWL einkaufen

Die bequemen Möglichkeiten des Internets nutzen und das Geld in der Region behalten.
Das ist das Ziel der GRÜNEN Kampagne „Wir klicken regional! Online fair in OWL!“.

Mit diesem Portal wollen wir GRÜNEN eine Einkaufshilfe für Verbraucher*innen anbieten, die regional einkaufen und auf unfaire Produktions- und Lieferwege möglichst verzichten wollen.

hier geht´s zur OWL-online-Fair-Seite

30.10.2014

16 Fragen der Kreistagsfraktion zu den Katastrophenschutzplänen des AKW Grohnde an den Kreis Lippe

Selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA

Gegenstand

Wir fordern die Institutionen der Europäischen Union und ihre Mitgliedsstaaten dazu auf, die Verhandlungen mit den USA über die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) zu stoppen, sowie das Umfassende Wirtschafts- und Handelsabkommen (CETA) mit Kanada nicht zu ratifizieren.

Wichtigste Ziele

Wir wollen TTIP und CETA verhindern, da sie diverse kritische Punkte wie Investor-Staat-Schiedsverfahren und Regelungen zur regulatorischen Kooperation enthalten, die Demokratie und Rechtsstaat aushöhlen. Wir wollen verhindern, dass in intransparenten Verhandlungen Arbeits-, Sozial-, Umwelt-, Datenschutz- und Verbraucherschutzstandards gesenkt sowie öffentliche Dienstleistungen (z. B. Wasserversorgung) und Kulturgüter dereguliert werden. Die selbstorganisierte EBI unterstützt eine alternative Handels- und Investitionspolitik der EU.

Quelle: stop-ttip.org/de/

 

Unterschreiben Sie gegen gegen TTIP und CETA hier: stop-ttip.org/de/

oder in der Kreisgeschäftsstelle der Grünen, Paulinenstr. 89 in Detmold während der

Bürozeiten: Mo, Di,  Mi 10.00 – 14. 00 Uhr, Do 14.00 - 17.00 Uhr   Mehr »

Die GRÜNEN in Lippe haben auf Ihrer letzten Kreismitgliederversammlung einstimmig beschlossen, den Appell der Regionalkonferenz „AKW Grohnde abschalten“ zu unterstützen.

Hier können Sie online unterschreiben

 Mehr Infos zur Reigional-Konferenz finden sie hier   Mehr »

Grüne diskutieren über Speichertechniken

Einstimmig beschlossen auf der Kreismitgliederversammlung 01.02.2014


   Mehr »

Kreisgrüne haben gewählt

Kürzlich stellten die Mitglieder des Kreisverbandes von Bündnis 90/Die Grünen die Kreisliste für die Kommunalwahl am 25. Mai auf.

Zum Spitzenkandidaten wurde einstimmig Werner Loke, Fraktionsvorsitzender der Kreistagfraktion gewählt...
   Mehr »

Bei der Bundesdelegiertenversammlung am 18.-20.10.2013 waren 3 Delegierte aus Lippe dabei.   Mehr »

Ute, Gertrud und Thomas Foto: Privat

Große Beteiligung beim Nationalparktag.

Auch in diesem Jahr luden die Grünen OWL zu einer Wanderung zum Nationalparktag ein. Diesmal ging es ins Furlbachtal, ein großes Naturschutzgebiet in der Senne, das zum Teil auf dem Gemeindegebiet Augustdorf und zum anderen auf dem Gebiet Schloß Holte-Stuckenbrock im Kreis Gütersloh liegt.

Unter der sachkundigen Führung von Marcus Foerster und Dirk Tornede vom Nationalparkbüro der Naturschutzverbände erfuhren die 50 TeilnehmerInnen eine Menge zum Waldumbau und über das Naturschutzgebiet Furlbachtal. Sie erlebten seine Schönheiten und Besonderheiten wie z.B. seinen kristallklaren Bach und den Winterschachtelhalm, verschiedenen Pilzarten und seltene Pflanzen.

Manuela Grochowiak-Schmieding, MdL und Sprecherin der Grünen Lippe, erklärte: Seit 2007 veranstalten wir Grüne den Nationalparktag, der nicht nur auf großes Interesse stößt, sondern den Wunsch deutlich werden lässt, unsere natürlichen Schätze unter größtmöglichen Schutz zu stellen. Sie kündigte an, dass auch im nächsten Jahr zu einer Aktion Nationalpark eingeladen werden wird. 

 

Gespannt hören die TeilnehmerInnen Manuela Grochowiak-Schmieding, MdL aus Lippe zu.

80 Bürgerinnen und Bürger wanderten mit uns auf das Mörth, wo möglicherweise ein Pumpspeicherkraftwerk  entstehen könnte.   Mehr »

Anfrage der Kreistagsfraktion an die Verwaltung zum Bildungs und Teilhabegesetz

URL:http://xn--grne-lippe-beb.de/archiv/